Bundesliga, 25. Spieltag: Wahren der HSV und Köln ihre kleine Chance?

fussball fieber vfb stuttgart fc köln

Die Kassenwarte vieler Zweitligisten reiben sich schon die Hände. Denn wenn die Saison beendet wäre, würden mit dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln zwei große Traditionsvereine ins Unterhaus stürzen und kommende Spielzeit wären volle Stadien garantiert.

  • Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05, 03.03.2018, 15.30 Uhr
  • 1. FC Köln – VfB Stuttgart, 04.03.2018, 15.30 Uhr

Noch ist es aber nicht soweit und lebt sowohl in Hamburg als auch in Köln noch der Glaube an die Rettung. Beide sind mit 17 Punkten gleichauf und liegen sieben Zähler hinter dem Relegationsplatz, der vermutlich das höchste der Gefühle wäre. Schon der anstehende 25. Spieltag könnte nun richtungsweisende Bedeutung haben und auch den in Köln sicher präsenteren Hoffnungen auf eine Aufholjagd einen herben Dämpfer versetzen.

Sowohl für den HSV als auch für den FC zählt jeweils vor eigenem Publikum nur ein Sieg. Dabei tritt Hamburg gegen den 1. FSV Mainz 05, der aktuell Rang 16 belegt, zu einem Sechs-Punkte-Spiel an. Mit einem Erfolg im direkten Duell wäre der Noch-Dino der Liga bis auf vier Zähler an den Rheinhessen dran und dürfte wieder intensiver hoffen. Köln muss derweil den VfB Stuttgart schlagen und gleichzeitig dem HSV die Daumen drücken, ohne dessen Schützenhilfe der Rückstand nicht entscheidend verkürzt werden kann.

Nachfolgend werfen wir einen Blick auf die beiden Spiele und geben die Einschätzung der Buchmacher wieder:

Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05, 03.03.2018, 15.30 Uhr

Nach nur zwei Punkten aus den ersten sieben Spielen im neuen Jahr hält sich der Glaube in Hamburg an die Rettung in argen Grenzen, zumal die Mannschaft auch unter dem neuen Trainer Bernd Hollerbach bisher nicht bundesligatauglich aufgetreten ist. In Mainz bedeuteten vier Punkte aus den letzten beiden Spielen derweil einen deutlichen Stimmungsaufheller, der die 05er nun auch zuversichtlich nach Hamburg reisen lässt.

Als Favoriten sehen die Buchmacher mit der Top-Quote 2,40 von Interwetten allerdings den HSV, während für Wetten auf Mainz die Quote 3,50 von Bet3000 die beste ist. Wer an ein Remis glaubt, mit dem Mainz sicher besser leben könnte als der HSV, ist derweil bei Betvictor mit der Quote 3,30 richtig.

1. FC Köln – VfB Stuttgart, 04.03.2018, 15.30 Uhr

Anders als der HSV spielt der 1. FC Köln eine sehr ordentliche Rückrunde und belegt mit elf Punkten im Jahr 2018 sogar Platz fünf. Doch die katastrophale Hinserie mit lediglich sechs Zählern stellt nach wie vor eine extreme Hypothek dar. Nur dann, wenn die restliche Saison annähernd optimal verläuft und auch die Konkurrenz mitspielt, werden die Geißböcke das verpatzte erste Halbjahr noch wettmachen können. Mehr zum thema wie immer im Blog. Der VfB Stuttgart hat sich derweil mit zehn Punkten aus den ersten vier Spielen unter Trainer Tayfun Korkut Luft verschafft, ist aber auch noch lange nicht über den Berg.

Auch Köln ist für die Buchmacher mit der maximalen Quote 2,45 von Mybet und Tipico der leichte Favorit. Demgegenüber steht die Quote 3,10 von Bet3000, die die beste für Tipps auf Stuttgart ist. Für ein Unentschieden, das für Köln letztlich wohl zu wenig wäre, sind Betvictor und 10Bet jeweils mit der Quote 3,40 die erste Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.