Das Anti-Fan-Gewalt Projekt Fair-Fans.com

Sicherlich stellt sich der ein oder andere Leser die Frage, was genau das Projekt Fair-Fans ist, warum es ins Leben gerufen wurde und welche Ziele wir verfolgen. Auf diese Fragen gibt diese Seite Antworten.

Worum geht es bei FAIR-FANS.COM?

Fair-Fans.com ist ein nicht kommerzielles, rein privates Projekt. Wir setzten uns gegen Gewalt in und um den Fussballsport ein. Hooligans, gewaltbereite Fans, durch „Fans“ verletzte Spieler und Zuschauer sind nicht akzeptabel. Aus diesem Grund möchten wir zeigen, das wir absolut gegen Gewalt sind.

Welches Ziel verfolgt FAIR-FANS.COM?

Wir verfolgen 2 Ziele: Zum einen möchten wir, das jeder unsere Aktion bzw. dieses Projekt kennt und wir somit ein deutliches Zeichen setzten können gegen Gewalt und Hooligans. Zum anderen möchten wir mit unseren Bannern jedem Fan die Möglichkeit geben, auf seiner eigene Homepage mit dem Einbau eines Banners ein Zeichen zu setzten gegen Gewalt und somit jedem Besucher zu zeigen, wo man steht und welche Meinung man vetritt!

Wer steckt hinter dem Projekt und wie kam es zu der Idee?

Der Ideengeber und Betreiber dieser Seite – ich – bin Fussballfan mit Leib uns Seele. Ich liebe es Fussballspiele live im Stadion zu sehen, zu gröhlen, zu singen, zu fluchen und mich zu freuen.
Mein Verein ist der MSV Duisburg. Als unser ehemaliger Torhüter Georg Koch bei einem Spiel in Österreich schwer verletzt worden ist – durch einen Fan – reifte die Idee, gegen diesen Wahnsinn etwas zu unternehmen. Das Projekt FAIR-FANS.COM war geboren. Im Fair-Fans Tagebuch habe ich noch mehr darüber geschrieben, warum ich diese Projekt gegen Gewalt ins Leben gerufen habe. Den Bericht könnt ihr im Blog lesen. Dort gib es auch einen Beitrag zur Verletzung von Georg Koch durch sog. „Fans“

Wie kann ich mitmachen? Wie kann ich mithelfen?

Grundsätzlich freue ich mich über jede Art der Hilfe und der Unterstüzung. Sei es Deine Stimme gegen Gewalt oder der Einbau eines unserer Banner als Zeichen gegen Gewalt. Es ist jedoch auch jeder gefragt, der AKTIV mithelfen möchte, sei es durch das Bekannt machen dieses Projektes oder das Schreiben von News-Artikeln im Blog. Ich bin mir sicher, das wir über kurz oder lang mehr Leute brauchen, die ebenfalls gegen diese Art der Fan-Gewalt sind und diese „Fans“ nicht länger hinnehmen möchten! Sehr gut vorstellen kann ich mir auch eine Ausdehung in andere Länder und Sprachen. Diesem Gedanken ist die .com Adresse gewidmet – ich hoffe darauf, das dieses Projekt über die deutschen Grenzen hinauswächst.

Du möchtest aktiv helfen und mitmachen? Dann melde Dich direkt bei uns!
>> zum Kontaktformular