Premier League am Donnerstag: Gelingt Arsenal die schnelle Revanche gegen Man City?

manchester city fussball

Am Sonntag hat sich Manchester City mit einem klaren 3:0 im Finale des League Cups gegen den FC Arsenal den ersten Titel in der Ära Pep Guardiola gesichert. Nachdem der Spanier in seinem ersten Jahr titellos geblieben ist, bedeutete der eher wenig geschätzte League Cup zumindest eine erste Trophäe, der nach Möglichkeit noch zwei weitere folgen sollen.

  • FC Arsenal – Manchester City, 01.03.2018, 20.45 Uhr

In der Champions League steht Man City nach dem 4:0-Sieg im Hinspiel beim FC Basel schon mit eineinhalb Beinen im Viertelfinale und in der Premier League müsste schon einiges passieren, dass die Skyblues ihre Tabellenführung noch verlieren. Aktuell liegt Man City 13 Punkte vor Stadtrivale Manchester United und kann diesen Vorsprung im Nachholspiel am Donnerstag sogar weiter ausbauen. Gegner dann ist erneut der FC Arsenal, dem sich diesmal vor eigenem Publikum im Emirates-Stadium die Gelegenheit zur schnellen Revanche für die sonntägliche Pleite in Wembley bietet.

Arsenal freilich steht auch mächtig unter Druck, denn bei zehn Punkten Rückstand auf Platz vier muss der verbleibende Rest der Saison schon nahezu optimal laufen, soll nicht zum zweiten Mal in Folge die Qualifikation für die Champions League verpasst werden. Sollte auch in der Liga gegen Man City verloren werden, wäre vorstellbar, dass die Gunners ihren Fokus verstärkt auf die Europa League richten, deren Sieger ebenfalls in die Königsklasse einzieht. Dort wartet im Achtelfinale mit dem wiedererstarkten AC Mailand aber keine einfache Aufgabe.

FC Arsenal – Manchester City, 01.03.2018, 20.45 Uhr

Trotz des Heimvorteils der Gunners liegt die Favoritenrolle aus Sicht der Buchmacher abermals klar auf Seiten von Manchester City. So gibt es für Wetten auf einen Auswärtssieg der Guardiola-Elf maximal die von Betsafe und Betsson angebotene Quote 1,82. Demgegenüber steht die schon deutlich höhere Top-Quote 4,60 von Unibet für Tipps auf Arsenal. Wer an ein Unentschieden glaubt, ist derweil mit der Quote 4,20 von Bet3000 am besten bedient.

79 Tore hat Manchester City in den ersten 27 Ligaspielen erzielt und damit beinahe drei im Schnitt. Nimmt man die 20 Gegentore der Citizens hinzu, fallen durchschnittlich sogar 3,67 Treffer pro 90 Minuten.

Dreimal trafen Sergio Agüero, Kevin de Bruyne und Co. auch im Ligapokal-Finale gegen Arsenal. Und beim Wiedersehen mit dem Team aus dem Norden Londons rechnen die Buchmacher auch wieder mit einer eher torreichen Begegnung. Für Wetten auf Over 2.5 ist die Quote 1,51 von Betsson und Betsafe jedenfalls schon die höchste auf dem Markt, während es für Under 2.5 bei Mybet die schon deutlich höhere Quote 2,75 gibt. Nachvollziehbar, zumal auch in den bisherigen Spielen Arsenals durchschnittlich 3,22 Treffer erzielt wurden.

>> Kommentar zum Projekt abgeben!